Praxisworkshop Energieberatung Baudenkmale (16 UE)

von Q.Punkt DGS Franken (Kommentare: 0)

Mitten rein in die Materie: vor Ort in historischen Gebäuden der "Denkmalstadt" Fürth.
Exkursion mit zwei Trainern. Seminar am 27./ 28.06.2019, 10 -17 Uhr

Wenn ein Baudenkmal kernsaniert und energetisch neu gestaltet wird, wandelt es sich zu einem einzigartigen „Neubau“ mit historischem Charme. Als "Energieberater/in für Baudenkmale" kennen Sie sensible und wirkungsvolle Maßnahmen, mit denen der Spagat zwischen Erhalt der historischen Substanz und Nutzung energiesparender Technik gelingt. Hier können Sie mit Experten und Kolleg/innen vor Ort Lösungsmöglichkeiten diskutieren.
Auch für den "ungeschützen" Altbau lohnt sich eine Sanierung, die kompetent mit den historischen Materialien von Lehm bis Sandstein und den heiztechnischen Herausforderungen umgehen kann. Daher erkennt die DENA beide Seminartage auch für WG/NWG/EBM voll an. Ideal zum Reinschnuppern für Energieberater, die sich der Thematik Altbausanierung öffnen wollen.

Inhalte:
Tag 1 vormittags: Baubegleitung vor Ort
• Baustellen-Exkursion zu beispielhaften Denkmalschutz-Sanierungs-Objekten mit zwei Energieberatung-Baudenkmal-Trainern
Trainer: Dipl.- Ing. (FH) Gerhard Schmid, EURA-Ingenieure Schmid, München
Trainer: Dipl.- Ing. (Univ.) Hermann Keim, Architekturbüro Keim, Fürth

Tag 1 nachmittags: Haustechnik im Baudenkmal
• Diskussion zu Sanierungsmöglichkeiten der besichtigten Gebäude in Sachen Haustechnik:
• Bewertung des historischen Bestandes; Konzeption denkmalverträglicher Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz: Anlagentechnik,
Lüftung, Nutzungsanforderungen und Nutzerverhalten, Anlagentechnische Maßnahmen, Haustechnik, Auswirkungen.
Trainer: Dipl.- Ing. (FH) Gerhard Schmid, EURA-Ingenieure Schmid, München

Tag 2: Baubegleitung bei Denkmalschutz-Objekten
• Detaillierter Bauablauf bei einer energetischen Sanierung eines Baudenkmals mit Dia-Serie zu Bauablauf und Dämmung,
• Überblick Brandschutzmöglichkeiten bei einem sanierten Baudenkmal,
• Feedbackrunde mit Lösungsansätzen zu eigenen Sanierungsprojekten im Bereich Denkmal/Altbau
Trainer: Dipl.- Ing. (Univ.) Hermann Keim, Architekturbüro Keim, Fürth

DENA/WTA: Die Inhalte des Kurstags erfüllen die Anforderungen von WTA und DENA. Die DENA erkennt für die Bereiche Wohngebäude 16 UE, Nichtwohngebäude 16 UE sowie Energieberatung Mittelstand 16 UE an.
 
Zielgruppe: Energieberater/innen insb. Energieberater/innen für Baudenkmale
Methodik: Exkursion / Vortrag / Präsentation
Equipment: Baustellentaugliche Kleidung (ideal Sicherheitsschuhe, Helm) am ersten Tag

Infos und Buchung: Praxisworkshop Energieberatung Baudenkmale (16 UE)
Preis: 500,00 € zzgl. MwSt. inkl. Mittagessen, Pausenbewirtung & Skript

Ich freue mich über Ihr Interesse und stehe für Nachfragen auch gerne telefonisch zur Verfügung: 0911/37651635.


Sonnige Grüße

Q.Punkt in der Solarakademie Franken/Solare Dienstleistungen GbR
Eine Initiative der DGS Franken

Zurück

Einen Kommentar schreiben