News

0
Die frischgebackenen Geprüften Energieauditor/innen bei Q.Punkt

Die ersten Geprüften Energieauditor/innen!

Von Q.Punkt DGS Franken, (Kommentare: 0)

Nach umfangreicher Weiterbildung bei Q.Punkt und einer intensiven Prüfung stehen der Wirtschaft hochqualifizierte Experten zur Verfügung.

Wenn auch Sie sich topaktuell über die Umsetzung der Energieeffizienz-Richtlinie informieren und sich als Geprüfte Energieauditor/in aus der Masse der Berater/innen hervorheben wollen, dann besuchen Sie unseren nächsten Lehrgang mit Start 1.7.2016

Einen interessanten Erfahrungsaustausch zum Themenfeld Energieaudit und Energiemanagement bietet Ihnen unsere Veranstaltung am 16.6.2015 in Kooperation mit GUT-Cert und dem Energiecampus Nürnberg.

Weiterlesen …

0

Jutta Deinbeck erwartet neuen Ansturm auf GUT-Cert 50001-Audits

Von admin, (Kommentare: 0)

Die nächste Welle rollt: Bis 30.6. müssen Unternehmen, die die Ausgleichsabgabe des EEG in Anspruch nehmen wollen, ihr Zertifikat vorweisen.
GUT-Cert-Auditorin Jutta Deinbeck freut sich auf neue, interessante Audits in folgenden Scopes:

Sektor A
mit spezieller Fachkompetenz für die EA-Scopes:
14    Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren
15    Glasgewerbe, Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden 17/2    Herstellung von Metallerzeugnissen, Metallbearbeitung
19    Herstellung von Büromaschinen, Datenverarbeitungsgeräten, und
-einrichtungen; Elektrotechnik, Feinmechanik und Optik

Sektor B
mit spezieller Fachkompetenz für die EA-Scopes:
31/1    Verkehr
34    Forschung und Entwicklung, Architektur und Ingenieurbüros
37    Erziehung und Unterricht, Sozialwesen ohne Heime

Weiterlesen …

0

EDL-G verabschiedet: Energieaudit + Energiemanagement kommt!

Von admin, (Kommentare: 0)

endlich ist es soweit: der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 6.3.2015 der Novelle des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G) zugestimmt.
Hintergrund ist die EU-Energieeffizienz- Richtlinie 2012/27/EU, die Unternehmen über 250 Mitarbeiter/innen und 50 Mio. Umsatz (alternativ 42 Mio. Bilanzsumme) dazu verpflichtet, durch die systematische Bilanzierung ihrer Energieströme ihre Energieeffizienz nachhaltig zu steigern und damit in allen Bereichen der EU bis 2020 20% Energie einzusparen.

Alternativ zum Energieaudit kann ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 oder ein Umweltmanagementsystem nach EMAS (mit Mindestkriterien nach Anhang VI) errichtet werden. Weiterhin besteht die Pflicht zur Benennung eines Energiebeauftragten.

Wer eine der im Hinblick auf nachhaltige Energieeinsparung besonders wirksamen Alternativen Energiemanagementsystem nach ISO 50001 oder Umweltmanagementsystem nach EMAS wählt, erhält in Deutschland ein Jahr länger Zeit für Einführung des Systems, die bis zum 31.12.2016 zu erfolgen hat. Energiemanagementsysteme sind auch deshalb besonders attraktiv, weil sie in Deutschland mit bis zu 20.000,00 € Zuschuss gefördert werden.

Jetzt werden daher qualifizierte Energieauditor/innen und Berater/innen gebraucht, um die geschätzten 50.000 betroffenen Unternehmen mit Energieaudits oder Energiemanagementsystemen zu versorgen.

Wir unterstützen Sie dabei wie immer mit hochwertiger Weiterbildung.
Klicken Sie hier für Weiterbildung und hier für Beratung

Weiterlesen …