News

0

Niedrigstenergiebauweise bis Plusenergiegebäude - jetzt Passivhausplaner/in werden

Von Q.Punkt DGS Franken, (Kommentare: 0)

Der Trend geht eindeutig zu Niedrigstenergiebauweise und Passivhaus – und Plusenergiegebäuden. Ingenieure/innen und Architekt/innen sollten künftig die Passivhausbauweise sicher und zuverlässig beherrschen, damit immer mehr Bauherr/innen hochgesteckte Energiesparziele erreichen können. Zuschüsse der KfW fördern diese sehr wirtschaftliche Bauweise.

Mein Tipp: Zum Einstieg in Ihre persönliche Weiterbildung bietet das Passivhausinstitut kostenlose neue E-Learning-Module - Smartphone geeignet, allerdings bisher nur in englischer Sprache. Das online verfügbare Material eignet sich nicht nur als Einstieg, sondern auch als Vorbereitung auf unsere Kurse, mit denen eine Zertifizierung als Passivhaus-Planer oder -Berater/in angestrebt wird.

Nächste Kurse:
Zertifizierte/r Passivhausplaner/in
Termin: 7.10. - 9.12.2016
Kosten: 1.620,00 zzgl. MwSt. + Prüfung

Passivhausplaner/in Plus
Termin: 13.10. - 26.10.2016
Kosten: 1.170,00 € zzgl. MwSt. + Prüfung

In meinen Kursen lege ich besonderen Wert auf die hohe Wirtschaftlichkeit von Passivhäusern bei Nichtwohngebäuden einzugehen.

Für das Führen des personenbezogenen Zertifikats werden vom Passivhausinstitut alle fünf Jahre Nachweise eingefordert, entweder in Form von gebauten Projekten oder, neuerdings, über Weiterbildungspunkte. Die Anerkennung von Q.Punkt als Prüfstelle zur Gebäudedokumentation sowie von Fortgeschrittenenkursen läuft. Dazu und zur nachträglichen Anerkennung sprechen Sie uns gerne einfach an.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße


Ihre Pia Regner
Dipl.-Ing.(FH), Zertifizierte Passivhausplanerin
Trainerin Gebäudehülle und Anlagentechnik in Passivhausstandard inkl. Berechnung in PHPP

Weiterlesen …

0
1000 Energie-Effizienz-Experten Nichtwohngebäude - und Sie?

1000 Energie-Effizienz-Experten Nichtwohngebäude - und Sie?

Von Q.Punkt DGS Franken, (Kommentare: 0)

Die KfW fördert seit dem 1. Juli 2015 die energetische Sanierung und den energieeffizienten Neubau von Nichtwohngebäuden. Seit dem 1. Oktober 2015 können Kommunen, soziale Einrichtungen und kommunale Unternehmen auch energieeffiziente Neubauten über die KfW fördern lassen. Die bereits bestehende Förderung für die energetische Sanierung von Gebäuden der kommunalen und sozialen Infrastruktur wurde spürbar verbessert: Zum Beispiel gibt es nun Tilgungszuschüsse in Höhe von 5 Prozent für energetische Einzelmaßnahmen.

Die neue Kategorie „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW)“ wurde erst Ende Oktober 2015 eingeführt. In der Energieeffizienz-Expertenliste sind mittlerweile über 1.000 Fachleute für Nichtwohngebäude eingetragen. Das klingt viel, doch damit hat sich bisher nur ein Bruchteil der Energieberater in diese Richtung qualifiziert. Verpassen Sie also nicht den Anschluß.
Wir bieten Ihnen wie immer die abgestimmte Weiterbildung dafür:

Sichern Sie sich noch Restplätze, um Ihre Ziele zu erreichen.

Grundlagenkurs Nichtwohngebäude (25 UE)
Termin: 19.-21.09.2016 (noch 2 freie Plätze) oder 21.-23.11.2016 

Praxisworkshop Nichtwohngebäude GL (25 UE)
Termin: 10. - 12.10.2016 (Mindestteilnehmerzahl bereits erreicht)
Kosten: 699,00 € zzgl. MwSt. + Prüfung

Auch zur Verlängerung der Eintragung bieten wir den passenden Kurs:

Auffrischung zur DIN V 18599 & zur Anlagentechnik Nichtwohngebäude (8+2 UE)
Termine: 21.09.2016 (noch 2 freie Plätze) oder 23.11.16
Kosten: 280,00 € zzgl. MwSt.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße
Ihre Lisa Schottmann, Trainerin Theorie-Kurs Energieberater/in Nichtwohngebäude

Weiterlesen …

0
EnEV-Nachweise: Qualifizieren Sie Ihre Mitarbeiter/innen mit Zertifikatskursen

EnEV-Nachweise: Qualifizieren Sie Ihre Mitarbeiter/innen mit Zertifikatskursen

Von Q.Punkt DGS Franken, (Kommentare: 0)

Es geht im Büro Schlag auf Schlag weiter, die nächsten Monate sind dicht verplant? Kaum nach den Ferien macht sich unabsehbarer Stress breit? Entlasten Sie sich.

1. Schaffen Sie sich Luft für die wichtigen Dinge: Investieren Sie in Ihre Mitarbeiter/innen!
Würde es Sie entlasten, einen weiteren Energie-Effizienz-Experten im Team zu haben?

2. Wenn die DENA Ihnen Druck macht, dann nutzen Sie die Fortbildungszeit zur Burnout-Prävention. Genießen Sie Ihre Fortbildungs-Auszeit bei Q.Punkt: in angenehmer Atmosphäre bei frischem Obst den Kopf frei kriegen.

Sichern Sie sich noch Restplätze, um Ihre Ziele zu erreichen.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße
Ihr Q.Punkt-Team

Weiterlesen …

0

Das neue Sommer- und Herbstprogramm: Planen Sie jetzt in Ruhe Ihre Weiterbildung

Von Q.Punkt DGS Franken, (Kommentare: 0)

Wir haben bereits jetzt unser Weiterbildungsprogramm bis Jahresende geplant und bieten Ihnen wieder viele interessante Veranstaltungen an, mit denen Sie folgende Ziele erreichen:

Energie-Effizienz-Experte/in, Modul Planung und Umsetzung:
- Ausbildung (130 UE)
- Nachschulung
- Workshops zur Verlängerung des Eintrags

Zertifizierte/r Passivhausplaner/in:
- Ausbildung
- Upgrade PHP plus
- Upgrade Energie-Effizienz-Experte/in

Energieberater/in für Baudenkmale:
- Ausbildung
- Upgrade Energie-Effizienz-Experte/in
- Workshops zur Verlängerung des Eintrags

Energie-Effizienz-Experte/in Nichtwohngebäude:
- Ausbildung
- Workshop zur Verlängerung des Eintrags

Energieberatung Mittelstand:
- Ausbildung
- Workshops zur Verlängerung des Eintrags

Energiemanagement DIN EN ISO 50001:
- Ausbildung
Ich freue ich mich auf Sie!

Herzliche Grüße

Jutta Deinbeck

Weiterlesen …

0
Q.Punkt goes Oberpfalz!

Q.Punkt goes Oberpfalz!

Von Q.Punkt DGS Franken, (Kommentare: 0)

In unserem dreitägigen Workshop Energieplanung nach DIN EN 50001 in der Praxis führen wir gemeinsam alle Schritte der Energieplanung am Beispiel des Hotels St. Hubertus im Oberpfälzer Wald durch.

Bei der Datenerfassung vor Ort, der Auswertung der Daten mit bereitgestellten Tools und Doku-menten sowie der Diskussion um Einflussfaktoren, Kennzahlen und Ziele wird Ihr Wissen geschärft und Ihre Handlungskompetenz entwickelt.
Der Workshop findet von Freitag Abend bis Sonntag Mittag im Feriendorf St. Hubertus in Schönsee im Oberpfälzer Wald statt.

Dabei sollen sich Phasen der intensiven Workshop-Arbeit mit Freizeitangeboten abwechseln.
Der Workshop ist daher auch dazu geeignet, Partner/innen und Kinder mitzubringen.

Weiterlesen …