Photovoltaik - Gewerbespeicher (8 UE)

-

Eigenversorgung, Lastspitzenkappung, Primärregelleistung oder Notstromversorgung - durch sinkende Kosten und deutliche Leistungssteigerungen gibt es derzeit viele gute Möglichkeiten, um modernen Gewerbespeicher mit und ohne Solarstrom wirtschaftlich zu betreiben. Doch wie gestaltet sich der Markt genau, welche Arten von Gewerbespeichern gibt es und wie lassen sich diese mit Photovoltaik kombinieren? Welche Anwendungsmöglichkeiten bestehen und welche Geschäfts- und Erlösmodelle resultieren daraus?

Als Teilnehmer/in des Seminars "Photovoltaik – Gewerbespeicher" lernen Sie die verschiedenen Technologien, Anbieter, Kosten und Förderprogramme für Gewerbespeicher kennen. Sie erfahren mögliche Betreibermodelle, welche relevanten Anbieter es am Markt gibt und wie sich diese unterscheiden: Vorgestellt werden neben den Produkten und Komplettsystemen auch die Funktionalität. Dabei gilt es zu beachten: Speichersysteme unterscheiden sich oftmals gerade nicht in der verwendeten Batterietechnologie, sondern vor allem durch die Leistungselektronik und die (oft proprietäre) Steuerungstechnik. Und die machen aus Anwender- und Systemsicht oft den Unterschied. Hier braucht es Einblick und Durchblick!

Abgerundet wird das Seminar durch ein Fallbeispiel, anhand dessen von der Voranalyse bis zum Abschluss eines Projekts exemplarisch aufgezeigt wird, wie die Umsetzung eines Gewerbespeicherprojekts aussieht.

Unsere beiden Referenten, Dietmar Geckeler und Michael Vogtmann, liefern Ihnen eine detaillierte Marktanalyse zu Gewerbespeichern. Sie zeigen Ihnen, worauf es gerade auch beim Zusammenspiel von Photovoltaik und Speicher ankommt. An Beispielen aus der Praxis machen Ihnen die Experten zudem deutlich, welche Kriterien für Ihre Kunden und Zielgruppen relevant sind, um den Einsatz von Photovoltaik und Gewerbespeichern zu einem wirtschaftlichen Erfolg zu führen.
 
Inhalte:
Block 1: Markt, Technik, Anwendungen
• Marktentwicklung Batteriespeicher
• Typen und Techniken von Batteriespeichern in Gewerbe- und Industrieanwendungen
• Marktübersicht Anbieter, Produkte und Komplettsysteme
• Anwendungen und Einsatzfelder
• Referenzen und Anwendungsfälle aus unterschiedlichen Branchen

Block 2: Auslegung und Wirtschaftlichkeit
• Auslegung und Dimensionierung von Gewerbespeichern
• Förderungen für Gewerbespeicher in den verschiedenen Bundesländern
• Geschäfts- und Erlösmöglichkeiten und Bewertung derselben
• Grundlagen der Wirtschaftlichkeitsrechnung
• Anwendungs- und Rechenbeispiele (pv@now, etc.)

Block 3: Praxis und Argumentation
• Praxisbeispiele
• Kombination von Photovoltaik und Gewerbespeicher im Gewerbe
• Fallbeispiel: Von Erst-Analyse, Auslegung, Wirtschaftlichkeitsrechnung, Umsetzung bis zum Abschluss
• Argumentation für unterschiedliche Zielgruppen - 5 Wege zu wirtschaftlichem Erfolg
• Zusammenfassung & allgemeiner Ausblick
 
Zielgruppe:
Projektentwickler aus der Solarbranche und von Stadtwerken, Planer aus Kommunen und der Wohnungswirtschaft, Energieversorger und Vermarkter von Batteriespeichern, Solar- und Elektroinstallationsbetriebe, Energieberater/innen
 

Trainer: Dietmar Geckeler, Denersol
Michael Vogtmann, Dipl. Kfm., Vorsitzender Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie Landesverband Franken e.V.

DENA: Die DENA erkennt den Kurs für die Bereiche Energieberatung Nichtwohngebäude und Mittelstand mit je 8 UE an. Teilnehmer/innen erhalten ein Teilnahmezertifikat mit FB-Code.

Methodik: Vortrag mit Diskussion, Erfahrungsaustausch, Fallbeispiele

Max-Teilnehmerzahl: 25


Preis p.P.: 250,00 EUR zzgl. 19% MwSt
Einschließlich: Mittagessen, Pausenbewirtung, Getränke, sw-gedrucktes Skript & Unterlagen digital

Tipp: Seminarteilnehmer/innen wird ermöglicht, den Leitfaden "Batteriespeicher - Der Leitfaden für Industrie- und Gewerbeanwendungen", der in Kooperation von denersol und DGS Franken herausgegeben wird, mit 30 % Sonder-Rabatt zu erwerben; keine Teilnahmevoraussetzung.

Ort: Solarakademie Franken, Auf AEG, Fürther Straße 246c, 90429 Nürnberg

Zurück