Energieberater/in für Nichtwohngebäude

Erstellen Sie Energieausweise nach DIN 18599 für Produktionsbetriebe, Bürogebäude, Krankenhäuser, Lager etc. und unterstützen Sie Ihre Kunden bei Energieeffizienzmaßnahmen, die die Infrastruktur der Gebäude betreffen.

Lehrgang "Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW)" 80 UE

⇒ Zum Einstieg

In unserem 10-tägigen Lehrgang lernen Sie die rechtlichen Bestandteile und Begrifflichkeiten insb. der DIN V 18599 kennen und beurteilen. Sie erfahren, was Referenzgebäude und Nutzungsprofile sind und nach welchen Kriterien diese ausgewählt und zugeordnet werden. Sie lernen die Anforderungen an Anlagentechnik und Beleuchtung kennen und verstehen, welche Parameter zur Beurteilung wichtig sind, um eine optimale Energiebilanz zu erzielen. Anhand von Praxisbeispielen können Sie nachvollziehen, wie Sie bei der Berechnung und Klassifizierung eines Nichtwohngebäudes vorgehen. Sie beenden den Lehrgang mit einer Prüfung.

Mehr:

Lehrgang im Winter: 01.11. - 20.12.2018

Lehrgang in 2019: 28.02. - 06.04.2019

Kosten: 2.800,00 Euro zzgl. MWSt. + Prüfungsgebühr 100,00 Euro zzgl. MWSt.

⇒ die geballte Fachkompetenz von Q.Punkt als Trainer/in dabei: Elvira Fischer-Zvizdic, Andreas Fabich, Ulrich Jung, Oskar Wolf, Alexander Loerbroks, Mario Bodem und Lukas Feldmeier.

⇒ praktisch:
dreimal drei Tage am Stück (Do -Sa) und Freitag/Samstagvormittag zum Abschluss.

⇒ individuell für Sie:
Auch einzelne Module und einzelne Kurstage sind buchbar.

Diesen Herbst/Winter sollten Sie nutzen, um mit Q.Punkt Ihre Qualifikation noch weiter auszubauen.

Achtung gem. DENA-Regelheft: "Alle Experten müssen als Grundqualifikation die Voraussetzungen für die Berechtigung zur Ausstellung von Energieausweisen für Nichtwohngebäude nach § 21 der Energieeinsparverordnung (EnEV) ohne Beschränkung der Nachweisberechtigung erfüllen und nachweisen" d.h. ein entsprechendes Hochschulstudium nachweisen, wenn sie gelistet werden wollen - eine Kursteilnahme ist auch ohne dies möglich, aber derzeit keine Listung bei der kfW.

Auffrischungskurs DIN 18599 (8+2 UE)

⇒ Für Fortgeschrittene

Sofern Sie Ihre Weiterbildung zur Anwendung der DIN V 18599 zwischen dem 1. 3.2007 und 31. 12.2011 absolviert haben, sind 8 UE als Auffrischungskurs zur aktuellen Fassung der DIN V 18599 nachzuweisen.

Manche Energieberater/innen benötigen zusätzlich zwei Unterrichtseinheiten, um die vorgegebenen 80 UE zu erreichen.

Wer braucht was?

• Auffrischungskurs zur aktuellen Fassung der DIN 18599,
  wenn Kurs absolviert zwischen 01.03.2007 und 31.12.2011 bzw.
 
  8 UE Fortbildung aus der Anlage 4 des Regelhefts,
  wenn Kurs absolviert zwischen 01.01.2012 und 30.04.2016 sowie

• 2 UE zu Themen aus den Anlagen 4 + 5 des Regelhefts,
  wenn insgesamt 10 UE benötigt.

Um alle Bedarfe zu berücksichtigen, umfasst unser Auffrischungsworkshop 10 UE

Inhalt:   

  • Spezialfragestellungen zur Norm (8UE):
    • KWK-Anlagen in der DIN 18599: End- und Primärenergiebedarf von stromproduzierenden Anlagen
    • Klimakältesystemen in der DIN V 18599: Endenergiebedarf von Raumlufttechnik und Klimakältesystemen für den Nichtwohungsbau
    • Nutzenergiebedarf für Kühlen (äußere und innere Lasten) in der DIN 18599: Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen von Gebäudezonen
    • Photovoltaik-Anlagen und erneuerbarer Energien in der DIN 18599, z.B. Solarthermie, Biogas-BHKW, Holzfeuerung
  • Aktuelle Aspekte der Anlagentechnik von Nichtwohngebäuden (2 UE)

Weitere Infos:
Info

Nächste Termine: Termine folgen, bei Interesse bitte Email an: training@qpunkt.de

Auffrischungskurse zur Verlängerung des Listeneintrages