Energieberater/in für Nichtwohngebäude

Erstellen Sie Energieausweise nach DIN 18599 für Produktionsbetriebe, Bürogebäude, Krankenhäuser, Lager etc. und unterstützen Sie Ihre Kunden bei Energieeffizienzmaßnahmen, die die Infrastruktur der Gebäude betreffen.

Zur Eintragung als Energie-Effizienz-Experte Nichtwohngebäude bei der DENA benötigen Sie eine Weiterbildung über 50 Unterrichtseinheiten (UE) aus den beiden dreitägigen Blöcken "Grundlagenkurs" und "Praxisworkshop" einschließlich Prüfungen.

(Achtung Frist: nach dem 30.09.2017 sind 80 UE gem. Anlage 4 Regelheft nachzuweisen)

Ab dem 01.10.2017 erfordert die Qualifizierung zum Energieberater für Nichtwohngebäude insgesamt 80 UE mit Prüfung. Die Kursgebühr beträgt dafür 2.799 Euro plus 150 Euro Prüfungsgebühr. Der Lehrgang umfasst 10 Kurstage a 8 UE und einen weiteren Prüfungstag (i.d.R. ein Vormittag mit Prüfung von 3 UE Länge). Der 80-UE-umfassende Lehrgang findet von Ende Oktober bis Ende Februar in Nürnberg statt. Die Inhalte umfassen die von der DENA geforderten Inhalte der Anlage 4 des Regelheftes.

Mehr:
Info

Grundlagen der DIN 18599 (Teil 1 - 25 UE)

⇒ Zum Einstieg

In unserem 3-tägigen Seminar lernen Sie die rechtlichen Bestandteile und Begrifflichkeiten der DIN V 18599 kennen und
beurteilen. Sie erfahren, was Referenzgebäude und Nutzungsprofile sind und nach welchen Kriterien diese ausgewählt und zugeordnet werden.
Sie lernen die Anforderungen an Anlagentechnik und Beleuchtung kennen und verstehen, welche Parameter zur Beurteilung wichtig sind, um eine optimale Energiebilanz zu erzielen. Anhand von Praxisbeispielen können Sie nachvoll-ziehen, wie Sie bei der Berechnung und Klassifizierung eines Nichtwohngebäudes nach DIN V 18599 vorgehen. Sie beenden die 3 Tage mit einer Prüfung.

Mehr:
Info

Termine: 23.-25.08.2017 (Achtung Frist: nach dem 30.09.2017 sind 80 UE gem. Anlage 4 Regelheft nachzuweisen)

Praxisworkshop DIN 18599 (Teil 2 - 25 UE)

⇒ Für Fortgeschrittene

In unserem Workshop DIN 18599 in der Praxis erarbeiten Sie Schritt für Schritt den energetischen Nachweis eines Produktionsgebäudes mit dem Programm Energieberater 18599 von Hottgenroth. Ausgehend von der Praxis vertiefen Sie in die relevanten Teile der DIN 18599:

• Sie geben die Gebäudehülle ein und erfahren, wie Sie mit bauphysikalischen Fragen und Wechselwirkungen umgehen und Lösungen für Abweichungen von vorgegebenen Nutzungsprofilen finden.

• Sie geben die Anlagentechnik des Gebäudes ein und erfahren dabei, wie Sie spezifische Gegebenheiten und ihre Wechselwirkungen bewerten und Lösungen für komplexe Anforderungen an das Heizen, Kühlen, Lüften, Warmwasserbereiten und Beleuchten finden.
Sie beenden den 3-Tages-Workshop mit einer Prüfung.

Weitere Infos:
Info

Termine: 19.-21.07.2017 / 30.08. -01.09.2017 (Achtung Frist: nach dem 30.09.2017 sind 80 UE gem. Anlage 4 Regelheft nachzuweisen)

Auffrischungskurs DIN 18599 (8+2 UE)

⇒ Für Fortgeschrittene

Sofern Sie Ihre Weiterbildung zur Anwendung der DIN V 18599 zwischen dem 1. 3.2007 und 31. 12.2011 absolviert haben, sind 8 UE als Auffrischungskurs zur aktuellen Fassung der DIN V 18599 nachzuweisen.

Manche Energieberater/innen benötigen zusätzlich zwei Unterrichtseinheiten, um die vorgegebenen 50 UE zu erreichen.

Wer braucht was?

• Auffrischungskurs zur aktuellen Fassung der DIN 18599,
  wenn Kurs absolviert zwischen 01.03.2007 und 31.12.2011 bzw.
 
  8 UE Fortbildung aus der Anlage 4 des Regelhefts,
  wenn Kurs absolviert zwischen 01.01.2012 und 30.04.2016 sowie

• 2 UE zu Themen aus den Anlagen 4 + 5 des Regelhefts,
  wenn insgesamt 10 UE benötigt.

Um alle Bedarfe zu berücksichtigen, umfasst unser Auffrischungsworkshop 10 UE

Inhalt:   

  • Spezialfragestellungen zur Norm (8UE):
    • KWK-Anlagen in der DIN 18599: End- und Primärenergiebedarf von stromproduzierenden Anlagen
    • Klimakältesystemen in der DIN V 18599: Endenergiebedarf von Raumlufttechnik und Klimakältesystemen für den Nichtwohungsbau
    • Nutzenergiebedarf für Kühlen (äußere und innere Lasten) in der DIN 18599: Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen von Gebäudezonen
    • Photovoltaik-Anlagen und erneuerbarer Energien in der DIN 18599, z.B. Solarthermie, Biogas-BHKW, Holzfeuerung
  • Aktuelle Aspekte der Anlagentechnik von Nichtwohngebäuden (2 UE)

Weitere Infos:
Info

Nächste Termine: 25.08.2017 / 13.10.2017 / 15.12.2017